ecuador

Unruhen in Ecuador – Rechte und Maoisten gegen Präsident Correa

Wieder einmal zeigt sich, dass linker und rechter Opportunismus die zwei Seiten einer Medaille sind.

“Die mit Correa verbündete Kommunistische Partei Ecuadors (PCE) sieht in den Aktionen der Opposition »faschistoide Aufmärsche mit Unterstützung der CIA«. Bei einer Pressekonferenz hatten Sprecher der Partei ihre Mitglieder und alle revolutionären Organisationen aufgerufen, gegen den »reaktionären Putschversuch« auf die Straße zu gehen”

Ganzer Artikel: http://www.jungewelt.de/2015/08-18/036.php

 

Schreib einen Kommentar