Jemen

Amnesty International: Die USA sind am Massaker an den Jemeniten mitbeteiligt

  London (Irna) – Die Amnesty Inernational hat erneut hinsichtlich des Einsatzes verbotener US-Waffen gegen die jemenitische Zivilbevölkerung seitens Saudi Arabiens gewarnt und bezeichnete Washington als mitschuldig für diese Verbrechen.

 

Die Amnesty International stellte am gestrigen Montag  einen Bericht unter dem Titel „Massaker Saudi Arabiens in Jemen“ auf ihre Webseite  und schrieb: „Auch wenn die USA offiziell nicht zu der Koalition Saudi Arabiens gehören,  so unterstützen sie jedoch die saudischen Bombenflugzeuge bei ihren Luftangriffen, indem sie ihnen Brennstoff und  Informationen liefern.“

Laut diesem Bericht bombardiert Saudi Arabien in der Hauptsache  Zivilgebiete und verschlimmert damit die tragische menschliche Lage in Jemen.  Dabei setzt Riad auch Bomben vom Typ MK80 und MK82 und Streubomben  aus den USA ein.

Die Amnesty International fügte in ihrem Bericht hinzu: „Die Angriffe Saudi Arabiens erfolgen in voller Erkenntnis darüber, dass es sich um Zivilgebiete handelt, und gelten daher als  Kriegsverbrechen.“

Am 26. März dieses Jahres hat Saudi Arabien seine Angriffe auf Jemen begonnen. Diese hinterließen bereits mehrere tausend Tote und Verletzte.

Ein Gedanke zu „Jemen“

Schreib einen Kommentar