cubanische Revolution

„Die kubanische Revolution: Entstehung und historische Entwicklung“ – Die Gefahr liegt im Vergessen
14. Oktober 2015kubainfos

Am gestrigen Dienstag wurde in Havanna das Erste Internationale Symposium „Die kubanische Revolution: Entstehung und historische Entwicklung“ eröffnet
Der bedeutsamsten historischen Prozesse in der Geschichte der Menschheit“, sagte René González Barrios. Foto: Ismael Batista
Der bedeutsamsten historischen Prozesse in der Geschichte der Menschheit“, sagte René González Barrios. Foto: Ismael Batista

„Die kubanische Revolution ist einer der bedeutsamsten historischen Prozesse in der Geschichte der Menschheit; daher haben wir mehr als einen Grund, um sie zu studieren, zu bewerten und Lehren zu ziehen aus den Erfolgen und Fehlern, die wir beim Aufbau des Sozialismus gemacht haben.“ Mit diesen Worten eröffnete René González Barrios, Präsident des Instituts für Geschichte Kubas, am Dienstag das Erste Internationale Symposium „Die kubanische Revolution: Entstehung und historische Entwicklung“.

Dieses Ereignis, das bis zum morgigen 15. Oktober im hauptstädtischen Kongresspalast von Havanna stattfindet, bringt mehr als 70 Wissenschaftler, Historiker, Dozenten und Studenten aus Asien, Europa und vom amerikanischen Kontinent mit dem Ziel zusammen, eine Debatte der Ideen und Kenntnisse anzuregen, die ausgehend von der Geschichtswissenschaft zu einem besseren Verständnis unseres revolutionären Prozesses in all seiner Komplexität beiträgt.

González Barrios, der auch der Vorsitzende des Organisationskomitees des Symposiums ist, sagte, die Revolution sei die logische Folge der Radikalisierung des Denkens eines Volkes, das der Korruption und Armut überdrüssig war, in die das Land vor 1959 versunken war. Er betonte weiter, dass sie als Beispiel für andere emanzipatorische Prozesse diente, denn, „in dem Maße, in dem die kubanische Revolution siegreich aus den Angriffen des Imperialismus hervorging, wollten viele Völker sie nachmachen“.

„Seit langer Zeit war ein Ereignis wie dieses notwendig“, sagte seinerseits Eduardo Torres Cuevas, Präsident der Geschichtsakademie Kubas. Er fügte hinzu, dass dies ein bereicherndes Treffen sein würde, da es ermögliche, mehr als ein halbes Jahrhundert der jüngsten Geschichte ins Gedächtnis zurückzurufen.

Die Geschichte sei gemacht worden, betonte er, aber in vielen Fällen sei sie nicht geschrieben worden, und es bestehe die Gefahr, dass sie in Vergessenheit gerate. Es sei zwingend notwendig, das historische Gedächtnis zu retten und diese Wissensquelle auszunutzen, über die die Teilnehmer dieses Treffens verfügten.

Autor: Jesus Jank Curbelo
Über diese Anzeigen
Teilen mit:

Ähnliche Beiträge

1. Mai 2015, Havanna: Rede von Ulises Guilarte de Nacimiento, Generalsekretär des CTCIn “Allgemein”

»Annäherung heißt nicht Anschluss«In “Allgemein”

“Cuba ist gewarnt”In “Allgemein”
Previous Article “Cuba ist gewarnt”
Kommentar verfassen
Kuba Infos
Folge mir auf Twitter
Blog per E-Mail folgen

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Archiv

Oktober 2015 (2)
September 2015 (1)
August 2015 (7)
Juli 2015 (11)
Juni 2015 (6)
Mai 2015 (11)
April 2015 (13)

Schlagwörter
1. Mai Aggressionen gegen Kuba Amerika-Gipfel Amerikagipfel Amerikaner Aussenpolitik Blockade Blogger Brigade Bruno Rodriguez Buena Fe Burkhalter Castillo del Morro Cayo de las Brujas CDR Che Guevara CIA CTC Cuban 5 Cubana-Flus 455 Cumbre Damas de Blanco Damen in Weiss Demo Dissidenten Drogen dry feet policy Ebola Eisenhower El fuego de la Libertad Elián González Embargo Exilkubaner FAR Fidel Castro FMC Fotos Freizeitpark Fumio Kishida Félix Rodríguez Geld Geschichte Gesundheit Guantánamo Guillermo Fariñas Havanna Imperialismus Internationalismus Interview Invasion Israel Rojas Japan Jardines del Rey John Kerry Karachi Kennedy Klassenkampf Komitee zur Verteidigung der Revolution CDR Kommunalwahlen Konterrevolutionäre Kuba Kubakrise Lebenserwartung Los Cincos Luis Posada Carriles Löhne Malecon Marius Jovaisa Massenorganisation Medienkrieg Menschenrechte Miami Miguel Diaz-Canel Militär Moncada Musik Nationalversammung Nicolás Maduro Nuevo Harald Obama Opposition Orlando Bosch Avila Palma Soriano Panama PCC Pinar del Rio Playa Girón Polizei Polícia Nacional Revolucionária Propaganda Ramón Machado Ventura Raul Castro Rede Raul Castro Reisefreiheit Repression revolutionäre Streitkräfte Kuba Ricardo Cabrisas Russland Santiago de Cuba Schweinebucht Schweiz Sergej Shoigu Sowjet Union Sozialismus Strassenbahn Systemgegner Söldner Tag der Arbeit Terrorliste Tiefseehafen Tourismus Tramlinie UJC Ulises Guilarte de Nacimiento Unabhängigkeit US-Geheimdienst USA Venezuela Vilma Espin Volkszählung Wahlen Wahlpflicht Wahlreform Wet feet Wirtschaft Zahlen und Fakten Zivilgesellschaft Zoo Zuckerindustrie Ärzte
Top Beiträge & Seiten

„Die kubanische Revolution: Entstehung und historische Entwicklung“ – Die Gefahr liegt im Vergessen
Noch nie gesehene Luftaufnahmen von Kuba
»Annäherung heißt nicht Anschluss«
Kuba: Brigade José Martí 2015 – Ein Reisebericht
Santiago erhält eine historische Straßenbahn (+Fotos)

Schreib einen Kommentar