Alle Beiträge von Phil Red

Die Wirklichkeit und die Träume

Zu schreiben ist eine Art nützlich zu sein, wenn man in Betracht zieht, dass unsere leidgeprüfte Menschheit angesichts der unglaublichen Ignoranz, die uns alle umgibt, mit Ausnahme der Forscher, die in den Wissenschaften eine befriedigende Antwort suchen, besser und umfangreicher gebildet sein sollte. Ein Wort schließt in wenigen Buchstaben seinen unendlichen Inhalt ein. Die Wirklichkeit und die Träume weiterlesen

Jemenitische Armee warnt Saudi-Arabien

Sana (IRNA) – Die jemenitische Armee hat  mit der Zerstörung der  militärischen Infrastruktur und Flughäfen Saudi-Arabiens gedroht, falls Riad seine Luftangriffe gegen die Infrastruktur im Jemen nicht einstellt.
Wie die amtliche  jemenitische Nachrichtenagentur (SABA) berichtete, forderte der Sprecher der jemenitischen Armee, Oberst Sharaf Loghman, saudische Zivilisten in einer  am Sonntag veröffentlichten  Mitteilung, alle in der südjemenitischen Stadt Abha lebenden saudischen Zivilisten auf, sich nicht den  Militäranlagen und Flughäfen anzunähren. Loghman wies auf das Schweigen der Weltgemeinschaft gegenüber den Verbrechen Saudi-Arabiens im Jemen,  insbesondere in den letzten Tagen,  hin,  und sagte: Dieses Schweigen führte dazu, dass man zu langfristigen Optionen übergeht.  Am 26. März begann Saudi-Arabien seine Angriffe auf Jemen, mit dem Ziel, um den geflüchteten  Präsidenten, Abd Rabbo Mansur Hadi, wieder an die Macht zu verhelfen.

 

Jemenitische Soldaten patrolieren nach den Terroranschlägen auf der Straße in Sanaa. (Archivbild)

(Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/288574-jemenitische-armee-warnt-saudi-arabien)

Irakischer Außenminister: IS-Terroristen kommen aus 80 Ländern

Bagdad (Al-Alam) – Laut dem irakischen Außenminister kommen die IS-Kämpfer im Irak aus 80 Ländern.
Das gab Ebrahim Jafari gestern in Bagdad bekannt, die Weltgemeinschaft müsse verstehen, dass Irak nun in Vertretung für die ganze Welt kämpft. Jafari befürwortete die Demonstrationen der Bevölkerung im Irak gegen die Korruption. Es muss eine angemessene Beachtung der Demonstrationen gezeigt werden, besonders da sich die Geistlichen diesen Forderungen angeschlossen haben und die Bevölkerung diese bestätigt hat. Jafari rief Ministerpräsident Al-Abadi auf, schnellstens die Reformen im Land voranzutreiben.
(Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/288539-irakischer-au%C3%9Fenminister-is-terroristen-kommen-aus-80-l%C3%A4ndern)

Ebrahim Jafari

Syrische Beobachtungsstelle: Mehrere Tote bei israelischen Angriffen auf Golanhöhen

Damaskus/Tel Aviv (euronews/IRIB) – Bei einem erneuten israelischen Angriff auf die  Golanhöhen sind nach Angaben einer Beobachtungsstelle fünf Menschen ums Leben gekommen.
Mit Artillerie und aus der Luft griff das israelische Militär Stellungen der syrischen Armee. Insgesamt wurden 14 Ziele angegriffen. Bei den Opfern handle es sich um Zivilisten, meldete die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte heute. Die israelische Armee bestätigte den Angriff auf ein Auto. Es habe zu der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad gehört, die für Raketenangriffe auf Israel am Vortag verantwortlich sei. Die Angriffe seien Vergeltungsschläge auf Beschuss von syrischem Gebiet, hieß aus Militärkreisen in Israel. In Israel waren zuvor vier Raketen eingeschlagen: Zwei Geschosse landeten auf den von Israel besetzten Golanhöhen, zwei Raketen trafen die Region Galiläa in Nordisrael. Eine Rakete löste einen Brand aus, verletzt wurde niemand. Das israelische Militär machte die militante palästinensische Gruppe Islamischer Dschihad für den Angriff verantwortlich.